Munich Rocks!

11. December 2021

Munich Rocks! (Festivals, Konzerte)

Bang Bang! Concerts

11. December 2021 - 11. December 2021

7:00pm – 11:30pm

Muffathalle

Categories: ,

Live: Quirinello (Indie-Bedroom-Pop), Kannheiser (Neue Deutsche Zärtlichkeit), Das Ding Ausm Sumpf (Hip Hop, Pop)

Ein weiteres Mal präsentiert Munich Rocks! im Muffatwerk Münchner Bands, die durch ihr Können und ihre individuelle Note auf sich aufmerksam gemacht haben. Seit dem 13. März 2009 geben sich hier Talente aus München und Umgebung das Mikrofon in Hand und bestätigen regelmäßig vor vollem Haus, dass die lokale Musikszene äußerst viele musikalische Facetten und großes Potential zu bieten hat!

Diese Ausgabe des Munich Rocks! findet live in der Muffathalle statt. Es gilt für den Abend die 3G plus-Regel (geimpft, genesen oder PCR-Test)! Bitte die entsprechenden Nachweise mit Ausweisdokument am Einlass parat halten. Es muss kein Abstand gehalten und keine Maske getragen werden. Bitte kommt rechtzeitig da die vorgeschriebenen Einlasskontrollen Zeit in Anspruch nehmen.

Like us on Facebook & follow us on Instagram!

Quirinello
Die Sad-Boy-Dream-Pop Welle um Mac DeMarco, Boy Pablo oder Gus Dapperton hat Bayern erreicht und niemand reitet sie besser als Quirinello aus München. Die Indie Band überzeugt mit feinfühligem Songwriting, sphärischen Synthesizern und einem Hauch von 80s-Revival. Intime Strophen treffen auf epische Mitsing-Refrains. Musik, irgendwo zwischen Bedroom Pop und Stadionrock.
www.quirinello.de

Kannheiser
Laut, zärtlich und mitreißend. Mit einem Mix aus Ironie und Ernsthaftigkeit erschaffen KANNHEISER mit ihren Liedern eine Hommage an die 80er Jahre und klingen dennoch ganz anders. KANNHEISERs Genre wird von großen Medien wie der Süddeutschen Zeitung und dem Bayerischen Rundfunk als Deutsch-Pop oder Indie bezeichnet. Oder wie Sänger Juri, Gitarrist Maximilian, Schlagzeuger Jojo und Bassist Felix es nennen: „Neue Deutsche Zärtlichkeit“. Eigenwillige Sounds gepaart mit Texten irgendwo zwischen Dada und Postkarten-Poesie machen das Ensemble zu einer der vielversprechendsten Neuentdeckungen Bayerns. Das spiegelt sich in ihren unzähligen Auszeichnungen wider: Gleich mehrmals wird KANNHEISER als Band der Woche präsentiert, unter anderem von der Süddeutschen Zeitung und von BR PULS. Die neue EP „Dinosaurier“ erscheint am 05.11.2021.
www.kannheiser.com

Das Ding ausm Sumpf
Stefan Mühlbauer ist DAS DING AUSM SUMPF. Ein Grenzgänger. Ein Weltenwanderer. Ein Art Rapper, der musikalisch kein Zuhause hat. Hip Hop für Leute macht, die keinen Hip Hop hören. Er hat erst Operngesang studiert, dann VWL, dort auch seinen Doktor gemacht, Preis gekrönt, für diverse Unternehmen gearbeitet und vor drei Jahren seinen Job an den Nagel gehängt, um nur noch Musik zu machen. Seitdem ist vieles passiert: DAS DING AUSM SUMPF erhielt 2018 den bayrischen Kulturpreis, supportete 2019 u.a. Käptn Peng und die Tentakel von Delphi, Das Lumpenpack, Fünf Sterne Deluxe und Fatoni, und spielte auf Festivals, wie dem Open Flair oder Reeperbahn Festival, insgesamt 73 Konzerte in 2019. Außerdem ist DAS DING AUSM SUMPF Teil der Fritztöne von Fritz Kola, Mitglied der Phase II des bayrischen Popförderprogramms BY-on und wurde für sein am 6.3.20 erschienenes Album „kränk“ von der Initiative Musik gefördert. Und dann kam Corona. Statt aber den Kopf in den Sand zu stecken und nirgends zu aufzutreten, spielte DAS DING einfach überall. Mit der Konzertreihe „Konzerte im Überall“ spielte es in den Isar-Sümpfen, im Fahrstuhl, in Autos, auf Brücken, auf der Münchner Luxusmeile Maximilianstraße oder auf 1500 Meter über 0, auf einem beeindruckenden Gipfel der bayrischen Alpen. Im Winter 20/21 wurde es dann etwas ruhiger im Sumpf und pünktlich zum Sommer, ging DAS DING wieder um. Mit Roger Rekless, Großstadtgeflüster oder Das Lumpenpack, spielte es in der ganzen Republik in den Sommermonaten 35 Konzerte. Und jetzt gibt es endlich ne neue Musik.
www.dasdas.org

Veranstalter: Muffathalle Betriebs GmbH und Bang Bang! Concerts. Mit freundlicher Unterstützung durch Hieber-Lindberg. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)Neustart Kultur und der Initiative Musik

Foto: Quirinello