Munich Rocks!

22. July 2021

Munich Rocks! (Festivals, Konzerte)

Bang Bang! Concerts

22. July 2021 - 22. July 2021

8:00pm – 11:30pm

Muffathalle

Categories: ,

Live: SweetLemon (New Blues, Soul-Pop, Sweet Beat), Lovemen (Super Human Discopop), Rosa Blut (deutschsprachiger groovy Bluesrock, Rock’n’Roll)

Ein weiteres Mal präsentiert Munich Rocks! im Muffatwerk Münchner Bands, die durch ihr Können und ihre individuelle Note auf sich aufmerksam gemacht haben. Seit dem 13. März 2009 geben sich hier Talente aus München und Umgebung das Mikrofon in Hand und bestätigen regelmäßig vor vollem Haus, dass die lokale Musikszene äußerst viele musikalische Facetten und großes Potential zu bieten hat!

Diese Ausgabe des Munich Rocks! findet live in der bestuhlten Muffathalle unter Einhaltung der aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln statt. Bitte besorgt euch eure kostenlosen Tickets bei MünchenTicket: [Ticketlink]
Diese Tickets dienen dazu, dass wir wissen, wie wir euch zusammensetzen können. Bitte kauft eure Tickets daher nach Haushalten getrennt oder maximal 4 Tickets zusammen.
Like us on facebook: www.facebook.com/MunichRocks

SweetLemon
Eine Art New Blues, moderner Soul-Pop, Sweet Beat? Wer will findet sicher eine musikalische Einordnung. Die beiden Schwestern schreiben ihre Songs selbst, setzen hinreißende Bezüge zu Jazz- und Swing-Harmonien, lassen sie leicht und luftig. Vielleicht ist es die Verbundenheit, die man in ihren Stimmen spürt. Vielleicht aber auch etwas Anderes, das mitschwingt und anzieht. Harmonie im Gegensatz. Einigkeit im Unterschied. Gerade sind die beiden dabei ihr zweites Album zu produzieren und streben ein Gegengewicht zu all den, oft kalten und hochproduzierten, Sounds an. Durch mehrere Spuren Hammond-Orgel und Wurlitzer soll das neue Album einen intim produzierten, groovigen Soul-Touch annehmen. Die im Oktober 2019 erscheinende Platte ist geprägt von der erwachsenen Einstellung der Schwestern zur Musik und der ungemein ausgereiften Frische, mit der sie Blues und Swing Rhythmen modernisieren.
www.sweetlemonmusic.de

Lovemen
Mit extrovertierten Synthesizern, oberlässiger single-note Gitarre und einem Augenzwinkern entfesseln LOVEMEN die Urgewalt ihrer ungebremsten Dance Power. Die drei Musiker an sechs Instrumenten erschaffen tollkühn eine Welt voller Spielfreude und Optimismus. Ihr druckvoller Sound schillert und dreht sich wie eine Discokugel und die Stimme des Frontsängers legt eine Standleitung direkt zum Herzen. Seit Herbst 2017 feilen die drei Münchner Musiker Maximilian Höcherl, Manfred Mildenberger und Lukas Häfner an ihren Songs. 2019 entsteht daraus ihre Debut-EP „Move On“. Mit 7 einzigartigen Tracks katapultieren sie den Vibe der 80er Jahre auf den Dancefloor der Gegenwart. Spielerisch und absolut tanzbar geben sie den Klischees der Disco-Ära ihren eigenen unverwechselbaren Spin und bringen stickige Clubs und johlende Festivalcrowds gleichermaßen zum Kochen. Die unwiderstehliche Kombination von Drums, Moog Bass, analogem Synthesizer, Baritongitarre, Vocoder und Stimme machen ihren Sound fett, kompakt und unschlagbar – Verwechslung ausgeschlossen. Regelmäßig erscheinen originelle Musikvideos auf ihren Social Media-Kanälen.
www.lovemenband.com

Rosa Blut
Wir schreiben das Jahr 2015. In der Küche eines Hostels auf der anderen Seite der Welt, treffen sich zwei Bekannte aus München zufällig wieder und jammen sich durch die Nacht. Diese kleine Geschichte führte zu einer engen Freundschaft und in gewisser Weise auch zum Beginn ihrer gemeinsamen musikalischen Reise.
Es sollte allerdings noch fünf weitere Jahre dauern, bis sich Robert Salagean und Stefan Schnurr miteinander dazu entschließen, eine Band ins Leben zu rufen. Sie sind zwei Typen die unterschiedlicher nicht sein könnten. Durch ihre Adern aber fließt dieselbe Leidenschaft zur Musik, die gleiche Liebe zum Rock ’n‘ Roll. ROSA BLUT! Ehrlich, direkt und authentisch lautet die Devise der beiden. Das macht ihren Sound so glaubwürdig und besonders. Bereits im ersten Schaffensjahr arbeiten Rosa Blut an ihrem Debütalbum, welches noch 2021 veröffentlicht werden soll. Ihre deutschen Texte erzählen über Geschichten von Lebensfreude und Verzweiflung, ihrer Stadt und deren Straße, sie reden von Trauer und Überwindung und teilen ihre Einstellung zum Leben. Längst sind die beiden Musiker ein Begriff in der Münchner Musikszene. Robert spielte und sang jahrelang in Bands wie „Famous Naked Gipsy Circus“ oder „Ni Sala“, die sich 2018 den Titel „Süddeutsche Zeitung Band des Jahres“ ergatterten. Stefan hantierte bis jetzt eher hinter den Kulissen als Tontechniker für Bands wie „The Whiskey Foundation“, „Einshoch6“ oder „Jazzrausch Big Band“. Parallel schrieb er an Songs für sein Soloprojekt „Valleiroy“. Rosa Blut arbeiten und leben von ihren Gegensätzen, die sie immer wieder befeuern und von einer Anziehungskraft sind, der man sich schwer entziehen kann.
www.rosablutmusik.de

Veranstalter: Muffathalle Betriebs GmbH und Bang Bang! Concerts. Mit freundlicher Unterstützung durch Hieber-Lindberg. Gefördert von der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)Neustart Kultur und der Initiative Musik

Foto: Rosa Blut